Suchen und Finden

Titel

Autor

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Künstliche Intelligenz. Methoden und Anwendungen - Mit Praxisbeispielen aus der Finanzwelt

Künstliche Intelligenz. Methoden und Anwendungen - Mit Praxisbeispielen aus der Finanzwelt

von: Sebastian Mahr

GRIN Verlag , 2020

ISBN: 9783346090850 , 10 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 2,99 EUR

Exemplaranzahl:  Preisstaffel

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Mehr zum Inhalt

Künstliche Intelligenz. Methoden und Anwendungen - Mit Praxisbeispielen aus der Finanzwelt


 

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Informatik - Künstliche Intelligenz, Note: 2,0, Duale Hochschule Baden Württemberg Mosbach, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Begriff 'Künstliche Intelligenz' (KI) und thematisiert verschiedene Methoden sowie Anwendungen der KI. Ziel der Arbeit ist es auf der einen Seite, einen Überblick über die derzeit wichtigsten Methoden, also die Funktionsweise, der KI Technologie zu vermitteln und auf der anderen Seite, verschiedene Anwendungsmöglichkeiten im Finanzsektor heraus zu stellen. Bereits die Definition des Begriffs 'Künstliche Intelligenz' (englisch: artificial intelligence / AI) zeigt die Komplexität des Themengebietes. Durch Betrachtung der einzelnen Wörter wird im folgenden eine Definition erarbeitet. Für den Begriff 'Intelligenz' gibt es bisher keine einheitliche Definition. Frau Professor Doktor Aljoscha Neubauer, von der Universität Graz, beschreibt Intelligenz als eine Fähigkeit komplexe Probleme zu lösen und dazu fähig zu sein, schwierige Sachverhalte schnell aufzufassen, zu verstehen und auf mögliche, zukünftige Problematiken wieder anwenden zu können. Ziel der KI Forschung ist es, eben jene Vorgänge künstlich erzeugen zu können, um solche Prozesse maschinell durchführen zu können.