Suchen und Finden

Titel

Autor

Inhaltsverzeichnis

Nur ebooks mit Firmenlizenz anzeigen:

 

Aggressives Verhalten bei Jugendlichen. Ursachen und Interventionsmöglichkeiten bei Klienten des Kinderheims Schloss Schlotheim

Aggressives Verhalten bei Jugendlichen. Ursachen und Interventionsmöglichkeiten bei Klienten des Kinderheims Schloss Schlotheim

Anonym

 

Verlag GRIN Verlag , 2023

ISBN 9783346873682 , 44 Seiten

Format PDF

Kopierschutz frei

Geräte

18,99 EUR

Für Firmen: Nutzung über Internet und Intranet (ab 2 Exemplaren) freigegeben

Derzeit können über den Shop maximal 500 Exemplare bestellt werden. Benötigen Sie mehr Exemplare, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mehr zum Inhalt

Aggressives Verhalten bei Jugendlichen. Ursachen und Interventionsmöglichkeiten bei Klienten des Kinderheims Schloss Schlotheim


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2022 im Fachbereich Ada Pädagogik / Erziehung / Beratung, Note: 2, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Kinderheim Schloss Schlotheim befasst sich mit verhaltensauffälligen Kindern und deren Aggressionen. Doch was für Ursachen stecken dahinter? Deshalb soll in dieser Arbeit folgenden Fragen nachgegangen werden: Welche Ursachen führten im untersuchten Fallbeispiel bei dem Klienten der Einrichtung Schloss Schlotheim in der Vergangenheit zu einem aggressiven Verhalten? Welche Strategien waren im Umgang mit diesen Aggressionen sinnvoll und weniger sinnvoll? Welche möglichen Interventionsmöglichkeiten würden dem Jugendlichen in der Zukunft helfen? Durch die nachfolgenden Punkte wird die Begriffsdefinition der Aggression dargestellt, vertieft durch die Theorien der Entstehung, sowie die Arten der Entstehung von Aggressionen. Als nächstes wird das Thema von den Bewohnern des Schloss Schlotheim betrachtet, anhand eines Interviews. Im 7. Kapitel kommt es zur Biografiearbeit, womit sich an die Durchführung und somit auch die Auswertung, im darauffolgenden Teil der Forschungsfrage angenähert wird. Es ist wichtig hier pädagogisch zu reflektieren, um den Hilfsbedürftigen in problembelasteten und krisenhaften Zeiten zu helfen. Ebenso brauchen sie Perspektiven und die Stärkung ihres Selbst für den weiteren Lebensweg. Besonders in der sozialen Arbeit kommt es immer häufiger zu einem aggressiven Verhalten von Jugendlichen im Alltag, die das pädagogische Personal oft an ihre Grenzen bringt. Ein schwieriges Verhalten bei Kindern und Jugendlichen kann vielgestaltig sein. Der Achtjährige, der stiehlt oder der Zehnjährige, der seine Mutter bedroht, sind Störungen des Sozialverhaltens. Hier besteht die Gefahr einer kriminellen Entwicklung, welches Erwachsene dazu anhält bereit zu sein, den kleinen Lebewesen, die unsere zukünftige Welt gestalten, auf ihrem Weg zu begleiten.